246: Mozart – Der vielseitige Alleskönner

9,20

Alexander Blechinger: Mozart. Der vielseitige Alleskönner 112 Seiten. Zahlreiche Bilder in Farbe. ISBN: 978-3-902350-83-1, Preis €9,20  zuzüglich Porto

1756, vor 265 Jahren, wurde das Genie geboren, 1791, vor 230 Jahren, ist es mit 35 zu früh verstorben. In diesem kurzen Leben ist Mozart einer der größten Komponisten geworden.

Sobald Vater Leopold die großartige musikalische Begabung Wolfgangs, dessen großes Interesse und Lernwillen bemerkt, zieht er die Konsequenzen und plant den ultimativen Erfolg für seinen Sohn und die ganze Familie. Das in ihn investierte Wissen, Zeit und Geld sollten sich für Wolfgang in Ruhm, Verdienst und Amt verwandeln.
Wolfgang sucht die Nähe seines Vaters, der ihm den Weg zu den Geheimnissen der Musik erschließen kann. So entsteht eine Symbiose des berechnenden, hochgebildeten Vaters mit dem formbaren, aber genialen Sohn.
Der Höhepunkt werden die italienischen Reisen, die Wolfgang die größten Ehren einbringen. Doch es gibt immer wieder Hindernisse, die es zu überwinden gilt. Da sind sein Konkurrent Salieri und die italienische Oper, die der deutsche Mozart überwinden muß und glücklicherweise in Kaiser Joseph II. einen Förderer findet. Und da ist die Liebe, die Vater und Sohn entzweit, einerseits, weil Wolfgang nicht alleine bleiben will, andererseits, weil Leopold dessen Erwählte kategorisch ablehnt.
Mozart war eine schillernde Persönlichkeit mit enormer Schaffenskraft. Die vorliegende Eckartschrift erzählt temporeich seine Geschichte und beschreibt die Bedingungen und Herausforderungen des ausgehenden 18. Jahrhunderts.

Vorrätig

Beschreibung

Alexander Blechinger: Mozart. Der vielseitige Alleskönner 112 Seiten. Zahlreiche Bilder in Farbe. ISBN: 978-3-902350-83-1, Preis €9,20  zuzüglich Porto

1756, vor 265 Jahren, wurde das Genie geboren, 1791, vor 230 Jahren, ist es mit 35 zu früh verstorben. In diesem kurzen Leben ist Mozart einer der größten Komponisten geworden.

Sobald Vater Leopold die großartige musikalische Begabung Wolfgangs, dessen großes Interesse und Lernwillen bemerkt, zieht er die Konsequenzen und plant den ultimativen Erfolg für seinen Sohn und die ganze Familie. Das in ihn investierte Wissen, Zeit und Geld sollten sich für Wolfgang in Ruhm, Verdienst und Amt verwandeln.
Wolfgang sucht die Nähe seines Vaters, der ihm den Weg zu den Geheimnissen der Musik erschließen kann. So entsteht eine Symbiose des berechnenden, hochgebildeten Vaters mit dem formbaren, aber genialen Sohn.
Der Höhepunkt werden die italienischen Reisen, die Wolfgang die größten Ehren einbringen. Doch es gibt immer wieder Hindernisse, die es zu überwinden gilt. Da sind sein Konkurrent Salieri und die italienische Oper, die der deutsche Mozart überwinden muß und glücklicherweise in Kaiser Joseph II. einen Förderer findet. Und da ist die Liebe, die Vater und Sohn entzweit, einerseits, weil Wolfgang nicht alleine bleiben will, andererseits, weil Leopold dessen Erwählte kategorisch ablehnt.
Mozart war eine schillernde Persönlichkeit mit enormer Schaffenskraft. Die vorliegende Eckartschrift erzählt temporeich seine Geschichte und beschreibt die Bedingungen und Herausforderungen des ausgehenden 18. Jahrhunderts.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „246: Mozart – Der vielseitige Alleskönner“