245: Fremde Feinde. Tiroler Justizmord mit Nachwirkungen

9,20

Vorrätig

Artikelnummer: ES245 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Hartmuth Staffler: Fremde Feinde. Tiroler Justizmord mit Nachwirkungen. 112 Seiten. Zahlreiche Bilder in Farbe. ISBN: 978-3-902350-82-4, Preis € 9,20 zuzüglich Porto

Im Jahr 1651 wurde auf der Festung Rattenberg im Tiroler Unterinntal Wilhelm Biener hingerichtet. Der ehemalige „Kanzler von Tirol“, zeitweise einer der mächtigsten Männer im Lande, war einer Intrige zum Opfer gefallen. Aufgrund falscher Anschuldigungen wurde er in einem mehr als fragwürdigen Prozess zum Tode verurteilt und enthauptet. Man kann ohne weiteres von einem Justizmord sprechen.Neid und Missgunst der intriganten Hofbeamten, die sich durch Biener übergangen fühlten und ihre luxuriöse Lebensweise und ihre Privilegien gefährdet sahen, führten zu dem Prozess, in dem der Tod Bieners bereits vorbestimmt war.Das dramatische Ereignis mit seiner Mischung aus Politik, menschlichen Leidenschaften und Bosheiten, ethnischen und religiösen Spannungen sowie aufrechter Haltung, die Biener beim Gang in den Tod zeigte, erregte über Tirol hinaus großes Aufsehen und lässt bis heute nicht unberührt. Hartmuth Staffler rollt in der neuen Eckartschrif den spannenden Stoff erneut auf und nimmt den Kriminalfall für uns unter die Lupe.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „245: Fremde Feinde. Tiroler Justizmord mit Nachwirkungen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.