243: Liechtenstein. Reichsfürstentum am Alpenrhein

9,20

Vorrätig

Artikelnummer: ES243 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Fred Duswald: Liechtenstein. Reichsfürstentum am Alpenrhein

112 Seiten. Zahlreiche Bilder in Farbe. ISBN: 978-3-902350-80-0

Preis € 9,20 zuzüglich Porto

Das zwischen Vorarlberg und der Schweiz eingezwängte Kleinfürstentum Liechtenstein war der österreichischen Monarchie durch eine Zoll- und Währungsunion verbunden und schloß sich nach dem Ersten Weltkrieg wirtschaftlich der Eidgenossenschaft an. Vom Dritten Reich wurde der angrenzende, in beiden Weltkriegen neutral gebliebene Miniaturstaat außenpolitisch korrekt behandelt. Die Beziehungen des Fürsten zur Reichsregierung waren von gegenseitigem Respekt geprägt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Land der „Briefkästen“ und der Briefmarken nicht nur zum bedeutsamen Finanzplatz und zur prominenten Steueroase, sondern nahm dank des Fleißes und der Tüchtigkeit seiner alemannischen Einwohner einen wirtschaftswunderbaren Aufstieg zum hochtechnologisierteten Industriestaat mit höchster Wertschöpfung.

Den Fürsten von Liechtenstein aber beraubte Benesch auf dem Dekretweg seines gesamten auf böhmischem Boden befindlichen Besitzes. Die entschädigungslos enteigneten Ländereien waren flächenmäßig zehnmal so groß wie der Kleinstaat am Alpenrhein. Somit gehört zwar nicht das Fürstentum, wohl aber Seine Durchlaucht der Fürst höchstselbst zu den Verlierern des Zweiten Weltkriegs – wie das Deutsche Reich eben auch.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „243: Liechtenstein. Reichsfürstentum am Alpenrhein“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.